top of page
  • AutorenbildGuido Reil

Ein herzliches Wiedersehen in Straßburg

Ein Wochenende geprägt von Gemeinschaft und Dialog


An diesem Wochenende war es mir eine Freude, eine engagierte Gruppe aus verschiedenen Städten im Europäischen Parlament zu begrüßen. Die Reise begann am Sonntagmorgen in Essen, und schon bei einem Willkommens-Sekt im Bus knüpften die Teilnehmer erste Kontakte und tauschten sich aus – ein gelungener Auftakt für das, was kommen sollte.


Ich empfing unsere Gäste persönlich im Hotel, um sie willkommen zu heißen. Der Abend war der Geselligkeit gewidmet: Ein ausgezeichnetes Buffet bot die perfekte Kulisse für anregende Diskussionen und zeigte, dass trotz der Herausforderungen, denen wir uns stellen, unser Gemeinschaftsgeist stark bleibt.


Am nächsten Tag erlebten wir nach einem ausgiebigen Frühstück die Schönheit der Straßburger Innenstadt. Zwar mussten wir auf die geplante Bootsfahrt aufgrund des Hochwassers verzichten, doch dies tat unserer Entdeckungsfreude keinen Abbruch. Im Europäischen Parlament nutzten die Teilnehmer später die Gelegenheit, im Plenarsaal Fragen zu stellen und diskutierten mit dem Besucherdienst ausgiebig über die Bedeutung der Institution.


Nach einem Tag voller neuer Eindrücke und bereichernder Gespräche machten sich die Teilnehmer auf den Weg zurück nach Essen. Obwohl ich nicht persönlich bei der Rückfahrt dabei sein konnte, erreichten alle wohlbehalten ihr Ziel, die Köpfe voll mit Gedanken und die Herzen erfüllt von einem Gefühl der Zusammengehörigkeit.


Die Begegnung mit den Bürgern ist für mich von unschätzbarem Wert: Sie ermöglicht es mir, direktes Feedback zu erhalten und die Bedürfnisse noch besser zu verstehen. Ich freue mich bereits auf zukünftige Veranstaltungen, bei denen ich noch mehr Menschen persönlich treffen kann.


Bis zum nächsten Mal und mit einem herzlichen Glückauf aus dem Ruhrgebiet!


Euer Guido Reil





250 Ansichten
bottom of page