top of page
  • AutorenbildGuido Reil

Guido Reil: Ein Wochenende voller Entdeckungen und Begegnungen

Letztes Wochenende hatte ich das Vergnügen, erneut eine Gruppe von interessierten Bürgern einem Ausflug nach Straßburg zu organisieren. Diese Reise war eine weitere Gelegenheit, den direkten Kontakt zu Ihnen zu pflegen, Ihre Anliegen zu hören und das Wirken des Europäischen Parlaments hautnah zu präsentieren.


Die Gruppe startete ihre Reise am Sonntagmorgen um 10 Uhr in Essen. Der Bus war voller freudiger und erwartungsvoller Gesichter, bereit für das kommende Abenteuer. Trotz der extremen Temperaturen von 38 Grad hielt uns nichts davon ab, den Tag mit guter Laune zu beginnen. Tatsächlich schien die Hitze die Stimmung nur noch zu verstärken. Um das Eis zu brechen und die Reise feierlich einzuläuten, hatten wir ein paar Flaschen Sekt an Bord, die rasch ihren Weg unter die Passagiere fanden.


Unser Ziel für die Nacht war ein wunderschöner Landgasthof, ein Ort, der den Charme und die Gastfreundschaft der Region perfekt widerspiegelte. In diesem gemütlichen Ambiente tauschten wir uns über Politik und persönliche Geschichten aus, wodurch wir uns noch näher kamen und die Gemeinschaft unter den Teilnehmern gestärkt wurde.


Am Montag ging es dann weiter mit der Erkundung der Stadt Straßburg. Um die Schönheit der Stadt aus einer neuen Perspektive zu erleben, hatten wir uns für eine Bootsfahrt entschieden. Es war ein herrlicher Anblick, die Fachwerkhäuser, malerischen Kanäle und das beeindruckende Straßburger Münster vom Wasser aus zu betrachten. Trotz der Hitze war die Atmosphäre auf dem Boot erfrischend und die Begeisterung der Teilnehmer ansteckend.


Nach der Bootsfahrt besuchten wir das Europäische Parlament. Hier hatte ich die Gelegenheit, meinen Gästen meine Arbeit als Europa-Abgeordneter näher zu bringen. Ich hielt eine Rede im Parlament, die den Teilnehmern die Chance gab, einen tieferen Einblick in die europäische Politik zu gewinnen und die tägliche Arbeit im Parlament kennenzulernen. Fragen und Diskussionen wurden herzlich begrüßt, wodurch ein lebhafter Austausch entstand.


Wieder einmal wurde mir klar, wie wertvoll solche direkten Begegnungen sind. Sie motivieren mich nicht nur in meiner Arbeit, sondern lassen mich auch die Belange der Bürger besser verstehen. Ich freue mich bereits jetzt auf die nächsten Reisen und die Möglichkeit, mehr von Ihnen kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen Europa voranzubringen.


Bis zum nächsten Mal, und wie man im Ruhrgebiet sagt: Glück auf!


Euer Guido Reil






101 Ansichten
bottom of page